SAP C/4 HANA: So lassen sich CX-Versprechen erfüllen

Ein intensiver und informativer Tag geht zu Ende und Moritz Zimmermann, Chief Technology Officer (CTO) bei SAP CX, bringt die Erkenntnisse der SAP CX Live in München in seinem abschließenden Vortrag jetzt nochmal ganz konkret auf den Punkt: Viele Unternehmen hätten das Thema Customer Experience zwar inzwischen auf dem Schirm und etliche Etappenziele auch schon erreicht, „den heiligen Gral einer nahtlos verbundene Customer Journey sucht man vielerorts aber noch vergebens“, konstatiert der SAP CX-CTO. Er zeigt auf, wie SAP seinen Kunden hilft, die Herausforderung einer vollständig vernetzen Customer Experience zu verwirklichen. „Wir liefern mit unserer SAP CX Suite das technologische Fundament, um die Vision von durchgängigen 5-Sterne-Kundenerlebnissen zu verwirklichen.“

Die passenden Zutaten für erstklassige Kundenerlebnisse

Das ist wichtig: Schließlich bildet die ganzheitliche Ausrichtung der Customer Journey ihm zufolge die unverzichtbare Grundlage, um aus Kunden begeisterte Fans und Markenbotschafter zu machen. „Es reicht nicht, Kunden erstklassige Erlebnisse zu versprechen, man muss dieses Versprechen auch halten“, sagt Moritz Zimmermann. Und zwar über alle Knotenpunkte und Kanäle hinweg. Und das ist leichter gesagt als getan. Schließlich gilt es bei der erforderlichen Transformation der Geschäftsmodelle und -Prozesse auch dafür zu sorgen, dass das operative Kerngeschäft ungestört weiter läuft.   

An dieser Stelle kommt die SAP C/4 HANA Foundation ins Spiel. Das Softwarepaket ermöglicht, neue Geschäftsmodelle in die unternehmensweiten Prozesse zu integrieren, ohne dass dadurch im laufenden Betrieb Probleme entstehen. CX-Anwendungen lassen sich darüber bedarfsgerecht konfigurieren, zeitnah bereitstellen und im Handumdrehen in die bestehende Unternehmenslandschaft einbinden.

„Den heiligen Gral einer nahtlos verbundene Customer Journey sucht man vielerorts vergebens.“

Moritz Zimmermann

Mit einer erstklassigen technologischen Basis allein lässt sich in der Experience Economy jedoch kein Blumentopf gewinnen. Deshalb gibt SAP seinen Kunden eine Vielzahl leistungsstarke Werkzeuge zur Gestaltung intelligenter Produkten und Services an die Hand. Das SAP CX Portfolio unterstützt Unternehmen bei der konsequenten Neuausrichtung aller kundenrelevanten Prozesse – vom Erstkontakt über die Optimierung der Supply Chain bis hin zur Entwicklung innovativer, kanalübergreifender Services.

Denn für all dies bietet SAP CX die passenden Tools: Die Kombination von Betriebs- und Erfahrungsdaten, die nahtlose Integration physischer und digitaler Touchpoints, das cloudbasierte Bereitstellungsmodell sowie das umfassendes Know-how der Walldorfer im Bereich Prozessautomatisierung und End to End-Integration bilden seiner Ansicht nach den idealen Nährboden für erstklassige Kundenerlebnisse. „Unsere Experience-Lösungen bieten alles, was es für ein zukunftsorientiertes Experience Management braucht. Was Sie daraus machen, liegt in Ihrer Hand”, schließt Zimmermann das erlebnisreiche SAP CX Event.

Gerne teilen
Redaktion CXOBlog.de
Über Redaktion CXOBlog.de 19 Artikel
CXOBlog.de wird von einem unabhängigen Redaktionsteam erstellt. SAP Customer Experience unterstützt das Projekt als Sponsor. Die veröffentlichten Inhalte spiegeln aber nicht in allen Fällen die Ansichten und Meinungen von SAP Customer Experience im deutschsprachigen Raum wider.