SAP CX Days: eCommerce-Offensive für B2B, B2C und den Mittelstand

SAP CX Days

Customer Experience hat viele Gesichter. Wie diese aussehen können, zeigen die SAP CX Days ab dem 21. April: Das virtuelle Event bietet bis Ende des Jahres spannende Ein- und Ausblicke rund um kundenzentrierte eCommerce-Angebote.

Die digitale eCommerce-Offensive für B2B, B2C und den Mittelstand startet mit einem spannenden Kick-off. Am 21. April ab 9.00 Uhr erwartet Moderatorin Semmy Eichler, Solution Specialist bei SAP Customer Experience, etliche interessante Gäste zu einem virtuellen Event. Analysten, CX-Experten und Anwender diskutieren, warum das Kundenerlebnis im Handel weiter an Bedeutung gewinnt. Und wie sich der Weg zu kundenzentrierten eCommerce-Angeboten erfolgreich gestalten lässt.

Nach dem Auftakt erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Reihe von deutschsprachigen Assets zur Vertiefung und die Möglichkeit zur Teilnahme an diversen Deep Dive-Sessions. „Das soll die Teilnehmer unserer Veranstaltungsreihe bei der Gestaltung ihrer eigenen Customer Journey nachhaltig und ganz konkret unterstützen“, sagt Michael Hack, VP Sales Customer Experience Consumer Industries bei SAP CX.

Am Eröffnungstag wird er in Keynote 4 „Erfolgreich durch hyperpersonalisierte Omnichannel Experience – Zusammenspiel von eCommerce & Marketing“ sprechen. Dabei sind Experten unseres Partners hmmh und von Emarsys.

Kundenzentrierung: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst

Die erste Keynote der SAP CX Days hält aber unter dem Motto „So funktionieren Kundenbeziehungen im eCommerce heute und morgen“ die Management-Vordenkerin Anne M. Schüller. Ihre These: Kundenorientiert ist nur der, der sämtliche möglichen Ärgernisse vom Kunden zum Anbieter verschiebt. Sodass nur noch positive Erlebnisse übrigbleiben. In ihrem Vortrag gibt die führende Expertin für Touchpoint Management und kundenzentrierte Unternehmensführung konkrete Tipps für eine strukturierte und kundenzentrierte Customer Journey.

Davon kann sowohl der B2B- als auch der B2C-Handel profitieren. Schließlich ist der Bestseller-Autorin zufolge jede schlechte Kauferfahrung, jedes miese Serviceerlebnis, jedes ungelöste Kundenproblem und jede einzelne Unannehmlichkeit ein Einfallstor für Disruptoren mit kundenfreundlicheren Geschäftsmodellen.

Doch wie lässt sich das erforderliche Kundenverständnis herstellen? Das und mehr wird auf den SAP CX Days beim „Next Level Commerce Panel“ im Anschluss an die erste Keynote gemeinsam mit unserem Partner PwC diskutiert. Danach geht das Kick-off Event erst einmal dreigleisig weiter. In zeitgleich stattfindenden Vortrags-Streams mit den Schwerpunkten „Kundenerfolgsgeschichten von Großunternehmen“ sowie „Kundenerfolgsgeschichten aus Mittelstand/KMUs“ und „Strategien und Marktanalysen“.

Dort können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der SAP CX Days hinter die Kulissen erfolgreicher Projekte blicken. Diese wurden von SAP-Partnern wie Netconomy und Sybit bei Unternehmen wie Douglas, Fressnapf, Magura oder Emuge umgesetzt. Zum Thema „Strategien und Marktanalysen“ versprechen unter anderem Expertinnen und Experten vom IFH KÖLN („CORONA-TURBO – Was es alles anzupacken gilt“) und der Economist Intelligence Unit (EIU) spannende Einsichten in die Zukunft des Online-Handels.

SAP CX Days: Zahlreiche Individual-Sessions bis Jahresende

SAP CX Days Banner

Nach den parallelen Sessions laufen die unterschiedlichen Streams dann wieder zusammen. Schließlich beschäftigt die Frage, warum „Vertrauen die härteste Währung im eCommerce“ ist, Entscheider aus aller Unternehmensgrößen. Marketingexperte Prof. Dr. Maik Eisenbeiß von der Universität Bremen liefert in seiner gleichlautenden Keynote Antworten darauf. Gegen 12.00 Uhr sind dann die 3 Stunden voll inspirierender Inhalte schon wieder vorbei.

Doch nach dem 21. April geht die Customer Journey weiter. In der nächsten Runde erhalten die angemeldeten Besucherinnen und Besucher Zugang zu einer Vielzahl spannender Individual-Sessions. „Von der persönlichen Expertenberatung über Workshops und kostenloser Demos unterschiedlicher Commerce-Lösungen von SAP CX bieten unsere Deep Dives hervorragende Möglichkeiten, das eigene CX-Wissen zu vertiefen“, unterstreicht Christian Sülzer den Mehrwert dieses neuartigen Angebots. Für den neuen Head of Sales CX bei SAP Deutschland sind dies “optimale Voraussetzungen, um das die kundenzentrierte Ausrichtung im eigenen Unternehmen gezielt voranzutreiben“.

Jetzt anmelden und Platz sichern!

Über Bernhard Müller-Hildebrand 16 Artikel
Bernhard Müller-Hildebrand ist Fachjournalist in Düsseldorf und spezialisiert auf die Themen Digitalisierung, Customer Experience und Internet oft Things. 1990 hat er conosco, Agentur für PR und Content mitbegründet.