Online-Event: Warum Sie die SAP CX LIVE 2020 keinesfalls verpassen sollten

Wie viele andere Veranstaltungen wird auch die SAP Customer Experience LIVE in diesem Jahr ausschließlich im virtuellen Raum stattfinden. Trotzdem hat das Event jede Menge zu bieten. Fünf Gründe, warum Sie sich deshalb am 14. Oktober 2020 ein paar Stunden freihalten sollten.

Mit über 20.000 Teilnehmern, gut 800 Vortragenden, 260 Partnern und mehr als 160 Stunden Konferenzprogramm konnte die virtuelle DMEXCO@home in der letzten Woche eine erfolgreiche Premiere feiern. Auch wenn es an manchen Ecken und Enden manchmal etwas ruckelte, so kann ich mich doch dem Veranstalter anschließen: „Wir haben gezeigt, wie innovativ digitale Events sein können“.

Wer nicht live dabei war, kann sich mit unserem Gäste-Ticket alle Bewegtbild-Inhalte von unseren Sessions als Video-on-Demand ab Anfang Oktober anschauen: Von der Keynote unserer globalen CMO Alicia Tillmann bis zu den Streams zu Hyperpersonalisierung, Service in Echtzeit oder mit den CX Experten des FC Bayern München.

Der intensive Austausch ist derzeit wichtiger denn je

Nach der DMEXCO@home ist vor der SAP Customer Experience LIVE. Denn ein intensiver Austausch ist derzeit wichtiger denn je. Mein Kollege Christopher Knörr hat auf der Rückfahrt von seinem ersten realen Kundenbesuch nach mehreren Monaten die Gründe genannt, warum sich eine Teilnahme an diesem virtuellen Event auf jeden Fall lohnt:

Gefühlt von jetzt auf gleich in den Lockdown und Monate später immer noch meilenweit vom klassischen Unternehmensalltag entfernt: Das ist die „neue Normalität“. Und wie das eigene Geschäft agil und flexibel an neuen Rahmen- und Marktbedingungen ausgerichtet werden kann, ist seit Beginn der Corona-Pandemie für Unternehmen branchenübergreifend überlebenswichtig. Dabei geht es immer auch darum, Kundenerwartungen allen notwendigen Einschränkungen zum Trotz zu erfüllen – oder besser noch: zu übertreffen.

SAP CX LIVE bietet spannende Vorträge und Einblicke

Während einige Firmen dabei eine enorme Kreativität an den Tag legen, fühlen sich andere von den Herausforderungen der Digitalisierung unter Pandemie-Bedingungen geradezu überrollt. SAP Customer Experience stellt deshalb gemeinsam mit vielen Partnern Beratungsleistungen und einen gut sortierten Werkzeugkasten für Handel (Commerce), Kundendatenmanagement (Customer Data), Marketing, Vertrieb (Sales) und Service bereit.

Damit können Sie die Gunst der Stunde nutzen und sich schon jetzt auf die veränderten Kundenanforderungen von morgen einstellen. Unter dem Motto „Understand. Engage. Deliver.“ erleben Sie am 14.Oktober bei der SAP CX Live in zahlreichen Keynotes, Sessions und Breakouts, wie das Thema Customer Experience alle Unternehmensbereiche durchzieht. Unter anderem mit Gästen von Bayer und Migros.

Besonders interessant werden auch die „Regional Spotlights“ am 14. Oktober um 13.30 Uhr sein, die sich in 15 bis 30 Minuten mit spezifischen Themen der jeweiligen Region beschäftigen. In meiner Eröffnung dieser Veranstaltung werde ich die Digitalverantwortlichen von Bayern München und Festo interviewen. Das sollten Sie nicht verpassen!

Aber natürlich gibt es noch mehr gute Gründe für eine Teilnahme an unserem kostenlosen Online-Event. Fünf davon seien hier kurz genannt:

1. Top-aktuelle Informationen

Erfahren Sie um 12.00 Uhr in einer gemeinsamen Keynote von SAP CX-Präsident Bob Stutz und SAP CX Chief Revenue Officer Paula Hansen, wie SAP seine Customer Experience-Lösungen künftig weiter entwickeln wird, wie die entsprechende Roadmap aussieht und welche Innovationen anstehen. Darüber hinaus schaltet sich SAP-CEO Christian Klein mit einer besonderen Ankündigung in den globalen Auftakt ein. Lassen Sie sich überraschen!

2. Vielfältige Einblicke

Profitieren Sie in mehr als 40 Breakout-Sessions von der geballten Kompetenz erfahrener SAP CX-Experten, strategischer Partner und namhafter Kunden. Nutzen Sie die Gelegenheit, in Live Sessions und On-Demand-Angeboten aus erster Hand mehr über innovative Wege zu personalisierten vertrauensvollen und vernetzten Kundenbeziehungen zu erfahren. So erläutert Bayer Programm-Manager Dr. Bertram Arnscheidt beispielsweise um 15 Uhr, wie der Leverkusener Chemiekonzern mithilfe der Customer Data Cloud die Beziehungen zu seinen B2B-Kunden über B2C-Erlebnisse festigt. Sehr interessant!

3. Umfassende Partnerausstellung

Besuchen Sie die virtuelle Partnerausstellung und erfahren, wie SAP-Partner Sie bei der Gestaltung einer erstklassigen Customer Experience unterstützen. Informieren Sie sich an zahlreichen virtuellen Messeständen über Produkte oder Dienstleistungen und tauschen sich mit den Ausstellern zu konkreten Fragestellungen aus.

4. Abwechslungsreiches Rahmenprogramm

Beteiligen Sie sich an anregenden Gesprächen und interaktiven Sitzungen. Entspannen Sie sich zwischendurch bei Yoga- und Wellness-Angeboten, genießen komödiantische Einlagen und messen sich in virtuellen Wettkämpfen mit anderen Teilnehmern. Die Online-Lounge bietet zudem etliche Möglichkeiten, sich im Rahmen des Events mit Rednern, Partnern, Experten und anderen Teilnehmern individuell auszutauschen.

5. Und das Beste: Keine Kosten

Sie sparen in diesem Jahr nicht nur Flug- und Hotelkosten. Die Teilnahme an der SAP CX Live 2020 ist komplett kostenlos – aber alles andere als umsonst. Denn die Erkenntnisse, die Sie im Rahmen des globalen Online-Events sammeln können, sind unbezahlbar. Gerade in den heutigen stürmischen Zeiten.

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie Sie Ihren Kunden mithilfe von SAP CX erstklassige Erlebnisse bieten können? Dann registrieren Sie sich am besten jetzt direkt für das Online-Event von SAP CX. Zur Registrierung. Das vollständige Programm der SAP CX Live 2020 finden Sie hier.

Gerne teilen
Kai Stübane
Über Kai Stübane 3 Artikel
Kai Stübane ist Leiter des Vertriebs für SAP Customer Experience (CX) in Mittel- und Osteuropa der SAP SE. Als Mitglied des Region Leadership Teams ist Kai Stübane seit 2017 für verschiedene strategische Cloud-Lösungen für Mittel- und Osteuropa (MEE) verantwortlich. Kai Stübane war zunächst für die Einführung der SAP S4/HANA (öffentliche & private) Cloud in MEE bis Ende 2019 verantwortlich und stellte eine hohe Akzeptanz dieser Lösungen in der Region sicher. Seit Anfang 2020 leitet Kai nun das SAP Customer Experience Sales-Team. Von 2011 bis Mitte 2017 war Kai Stübane bei SAP in verschiedenen Positionen für den Vertrieb auf dem deutschen Markt verantwortlich, zuletzt für Analytics-Anwendungen. In dieser Funktion trieb er die Geschäftsentwicklung innovativer Themen auf dem deutschen Markt voran, wie zum Beispiel das Thema SAP Digital Boardroom. Kai Stübane wurde 1980 in Berlin geboren. Nach Abschluss seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule für Wirtschaft in Berlin arbeitete er mehrere Jahre als Wirtschaftsprüfer und Berater bei der PricewaterhouseCoopers AG WPG. Für verschiedene börsennotierte Mandate unterstützte er die effiziente Umsetzung der Compliance-Anforderungen für das interne Kontrollsystem und das Risikomanagement.