Integration von Microsoft Teams und SAP CX beschleunigt Vertriebsprozesse

Vertriebsprozesse beschleunigen
Photo by Mark Tuzman on Unsplash

Im Vertriebsprozess entscheiden Geschwindigkeit und Qualität oft über den Erfolg beim Kunden. In vielen Vertriebsteams ist das schnelle Erstellen eines perfekten Angebots jedoch ein mühsames Unterfangen. Die Integration von Microsoft Teams und SAP CX verschafft hier Abhilfe.

Die Fähigkeit, schnell und mit einem optimalen Angebot auf Kundenbedürfnisse reagieren zu können, ist für jedes Unternehmen von elementarer Bedeutung. Um das ultimative Kundenangebot zu erstellen, müssen mitunter verschiedene interne Stakeholder zusammenarbeiten.

Das CRM-System ist für die Vertriebsmitarbeitenden zwar die zentrale Arbeitsplattform. Es bietet jedoch nicht immer hinreichende Möglichkeiten, um alle beteiligten Personen und Informationen zusammenzubringen.

Virtuellen Arbeitsbereich schaffen

Unternehmen, die bereits in Microsoft 365 inklusive Teams investiert haben, können nun ihre SAP Sales Cloud-Prozesse erweitern. Mit leistungsstarken Funktionen rund um Kommunikation, Besprechungen, Zusammenarbeit an Dokumenten und vielem mehr. Eine entsprechende von dem IT-Beratungsunternehmen Camelot ITLab entwickelte Lösung ist bereits über den SAP App Store verfügbar.

Die Integration von Microsoft Teams und SAP Customer Experience erlaubt es Unternehmen, einen speziell für Vertriebsaktivitäten ausgerichteten virtuellen Arbeitsbereich in der Microsoft Teams-Umgebung zu schaffen. Beispielsweise für die gezielte Bearbeitung eines Accounts oder einer Opportunity.

Microsoft Teams Integration für SAP CX: Ein Vertriebs-Boost

Das Beispiel der fiktiven Vertriebsmitarbeiterin Jenny Summers zeigt, wie die Integration von Microsoft Teams und SAP CX konkret die Zusammenarbeit im Vertrieb vereinfacht und beschleunigt.

Jenny ist gerade von einer Besprechung mit einem ihrer Kunden zurückgekehrt. Sie hat neue Einblicke in die geplanten Vorhaben ihrer Kunden gewonnen und möchte diese mit einem entsprechenden Angebot abdecken. Nun muss sie alle Experten in einer zentralen Kollaborationsumgebung zusammenbringen. Hier sollen mögliche Lösungen eruiert und die vielversprechendsten in einem Angebot eingearbeitet werden. Und das natürlich möglichst schnell.

In der Vergangenheit gestalteten sich die weiteren Schritte für Jenny komplex und mühsam. Angefangen bei der Frage, wie und wo sie die relevanten Personen gleichzeitig zusammenbringt. Es gab technische Probleme und Systembrüche. Hinzu kam die Suche nach den jeweils aktuellen Dokumenten und dem effizienten Datenaustausch im Team. Mit der Microsoft Teams Integration für SAP CX wird dieser Prozess nun zum Kinderspiel für Jenny.

Zusammenarbeit auf Knopfdruck

Ein automatisierter Prozess verbindet für Jenny die SAP Sales Cloud mit den Kommunikations-, Besprechungs- und Kollaborationsfunktionen von Microsoft Teams. Mit nur einem Klick erstellt sie einen maßgeschneiderten Arbeitsbereich. Dieser integriert Echtzeitdaten aus ihren in SAP CX gespeicherten Kundenstammdaten und Opportunities.

Dazu zählen insbesondere auch Arbeitsbereichstrukturen, Dokumentenordner, Apps, Aufgabenlisten und vieles mehr. Innerhalb weniger Minuten ist Jenny also bereit, ad hoc mit den beteiligten Personen ihres Unternehmens zu kommunizieren. Die relevanten Teammitglieder werden automatisch benachrichtigt. Die Zusammenarbeit kann sofort starten.

Microsoft Teams Integration für SAP Customer Experience (Quelle: Camelot ITLab GmbH)

Effektive Kommunikation und Echtzeitdaten

Jenny und ihre Kollegen haben einen Echtzeitzugriff auf die benötigten Daten zu Kunden und Opportunities. Und sie verpassen keine Aktualisierung der CRM-Datensätze. Über bewährte Microsoft Teams-Funktionalitäten wie Anrufe und private Chats können Jenny und ihre Teammitglieder schnell und einfach interne Experten zu Rate ziehen. Oder Kundenansprechpartner erreichen. Dabei müssen sie die Microsoft Teams-Umgebung nicht verlassen.

Alle Beteiligten haben jederzeit Zugriff auf die neuesten Versionen der Dokumente. Folglich sind alle auf dem aktuellen Stand und bereit, den Vertriebsprozess voranzutreiben – mit dem Ziel, den Deal zu gewinnen.

Das gesamte Vertriebsteam profitiert

Wie das Beispiel von Jenny Summers zeigt, erhöht die Microsoft Teams Integration für SAP CX die Produktivität im Vertriebsteam. Teams und Kanäle werden automatisch bereitgestellt und für Vertriebsaktivitäten optimiert. All das ohne Unterstützung durch die IT-Abteilung. Da die Teams-Arbeitsbereiche zentral bereitgestellt werden und einer klaren Vorlage folgen, finden Vertriebsmitarbeiter beim Durchsuchen von Kunden und Opportunities immer eine konsistente Struktur vor.

Dies beschleunigt die Onboarding-Aktivitäten und steigert die Produktivität des gesamten Vertriebs. Besonders hilfreich ist dies für die Kollegen außerhalb des unmittelbaren Vertriebsteams, die hauptsächlich mit Dokumenten arbeiten. Denn sie verpassen keine wichtigen Updates aus der SAP Sales Cloud. Durch die Integration von Echtzeitdaten zu Accounts und Opportunities sind alle immer auf dem Laufenden. Der nächste Deal kann kommen!

Roberto Wahl
Über Roberto Wahl 2 Artikel
Roberto Wahl verantwortet als Beratungsleiter den Bereich Customer Engagement & Commerce bei Camelot ITLab. Seine langjährige Markt- und Industrieerfahrung beruht auf Planung und Umsetzung unterschiedlichster CRM-Initiativen großer und mittelständischer Unternehmen aus zahlreichen Branchen. Zudem verfügt er über eine tiefgehende Expertise rund um das Produktportfolio der SAP im Bereich Customer Experience und SAP C/4HANA. Nach dem Studium der Wirtschaftsinformatik begann seine Karriere vor mehr als 10 Jahren in der Beratung und Projektleitung im SAP-Umfeld. Seit 2015 verantwortet er den Bereich Customer Engagement & Commerce bei Camelot ITLab, einem in Mannheim ansässigen Beratungsspezialisten für digitale Geschäftslösungen entlang der Wertschöpfungskette.